Lahn-Dill-Kreis/Landtagswahlkreis 16 Hessen/SPD

Hessisches Landgestüt Dillenburg vollständig erhalten

Der Parteitag der SPD Lahn-Dill hat am 26.08.2017 folgende Resolution beschlossen:

Hessisches Landgestüt Dillenburg vollständig erhalten

Das Hessische Landgestüt in Dillenburg ist Teil des kulturhistorischen Erbe Hessens, wie dies auch bei den Staatlichen Schlössern und Gärten der Fall ist. Ein barockes Gesamtkunstwerk und Raumkunstensemble ist hier in seiner ursprünglichen Funktion nach gleichwohl modernen Standards des Tierschutzes als Gestüt zu erleben.

Das Hessische Landgestüt ist darüber hinaus ein wichtiger regionaler Bezugs- und Identifikationspunkt und integraler Bestandteil des kulturellen Lebensraumes im nördlichen Mittelhessen. Bei Veranstaltungen ist das Hessische Landgestüt ein Publikumsmagnet weit über die Region hinaus.

Die CDU-geführte Landesregierung hat inzwischen die Anfang Juli angekündigte und mit angeblichen Problemen beim Tierschutz begründet Schließung des Hessischen Landgestüts teilweise zurückgenommen. In einer Vereinbarung mit der Stadt Dillenburg ist nun „nur noch“ von einer Beendigung von Zucht und Hengsthaltung die Rede.

Wir stellen fest, dass inzwischen Gutachten vorliegen, die belegen, dass der Tierschutz im Hessischen Landgestüt auch für die Haltung der Hengste gewährleistet ist. Wir stellen darüber hinaus fest, dass es auf der Fläche des Landgestütes und auf angrenzenden städtischen Flächen zusätzliche Möglichkeiten gibt, für Pferde freien Auslauf zu gewähren. Damit ist auch die Hengsthaltung möglich.

Wir erwarten von der Stadt Dillenburg, dass diese – wie bereits durch den Bürgermeister angekündigt – auch zum Erhalt der Hengsthaltung, Flächen für den freien Auslauf der Pferde zur Verfügung stellt.

Wir fordern Ministerpräsident Bouffier auf, den vollständigen Erhalt des Gestütes zu garantieren.

Wir kritisieren, dass die Landesregierung bereits seit November 2016 mit dem Bürgermeister der Stadt Dillenburg und anderen Mitgliedern der CDU über eine mögliche Weiterverwendung des Landgestütes verhandelt hat, ohne die Öffentlichkeit über die Schließungspläne zu informieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s